John Waite: Downtown Journey Of A Heart

0
(0)

Er gehört unzweifelhaft zu den besten Sängern im Melodicrockbereich: John Waite wird auch in 100 Jahren noch an „Missing you“ – seinem 80er Mega-Hit gemessen werden, dabei hat er bei Soloeskapaden und im Bandplay (beispielsweise mit Bad English) bereits bewiesen, dass er mehr kann, als nur Schmusesongs zu schreiben. Auch auf seinem aktuellen Album „Downtown Journey Of A Heartwird manchmal gerockt („The hard way“), meist jedoch liefert Waite den stimmigen Soundtrack fürs Bräute-Flachlege-Kabinett. Die Songs sind allesamt gut, aber nicht neu, sondern Neueinspielungen alter Lieder. Manche gewinnen dadurch, manche nicht.
So wird die Mega-Bad English-Schnulze „When I see you smile“ im Akkustikgewand zu einer tollen Nummer, während das eben unvermeidliche „Missing you“ im Duett mit Alison Kraus ziemlich alt aussieht neben der Urfassung. Schade, dass Waite auf die Neueinspielung der völlig unterbewerteten und von Kritikern und Publikum sträflich missachteten Mega-Ballade „Bluebird Café“ von seinem 97er Album „When You Were Mine“ verzichtet hat und dafür Dylans Langweiler (wenn auch Klassiker) „Highway 61“ sowie das Traditional „St. Patricks Day“ aufgenommen hat.

Fazit: Gute Platte, gute Songs – wenig Neues
Stil: Melodic-Rock/Pop

Print Friendly, PDF & Email

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

You May Also Like