Der Krieg der Zwerge

0
(0)

zwerg2Im Geborgenen Land herrscht Festtagsstimmung. Während Zwerg Tungdil mit seinen Freunden den Sieg über den verräterischen Magus Nôd'onn feiert, wälzt sich ein Heer hinterhältiger Orks heran, um das Zwergenreich zu zermalmen. Das Schwarze Wasser, ein düsteres Geheimnis, hat sie unsterblich gemacht, und schon bald müssen Tungdil und seine Gefährten ihre ganze Tapferkeit aufbieten, um sich den Bösewichtern entgegenzuwerfen. Inzwischen braut sich ein entsetzliches Unheil zusammen: Elf Verkörperungen des Gottes des Bösen stehen mit ihrem Heer an der Westgrenze des Landes. Doch ein Zwerg gibt seinen Besitz erst auf, wenn die letzte Axt geschwungen ist…

Jetzt gibt es die zweite Folge der Zwergengeschichte von Markus Heitz endlich ebenfalls in einer Hörbuchfassung und die hat es wieder in sich. Schon der erste Teil beeindruckte mit der variablen Leseart von Johannes Steck, und beim Krieg der Zwerge gibt Steck wieder alles, fesselt so über mehr als 750 Minuten (11 CDs). Seine verschiedenen Charakterstimmen machen aus der Lesung fast ein Hörspiel. Dass das gesamte Werk in einer schicken Pappschachtel mit einer Karte des geborgenen Landes daherkommt, macht es umso wertvoller. War der erste Teil noch etwas langatmig, da er sehr darauf bedacht sein musste, die Hauptpersonen behutsam einzuführen, geht es nun deutlich actionlastiger zur Sache, was der Rasanz des Buches durchaus gut tut.

Fazit: Klasse Zwergengeschichte in bester Tolkienscher Tradition – perfekt gelesen

k6von6

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

You May Also Like