Fotos: Annihilator / Archer Nation

 

Seit 1989 hat Kanadas ANNIHILATOR nicht aufgehört, Platten zu veröffentlichen und die Welt zu bereisen. Trotz des sich ständig ändernden Klimas der Metal World (und der Veröffentlichung einer Reihe von "verschiedenen" Metal-Platten mit verschiedenen Aufstellungen) haben Jeff Waters und seine Firma seit dem Debütalbum der Band "Alice In Hell" durchwegs starke Alben geliefert. Live gehört die Band zu einer der Formationen, die man sich immer geben kann, die immer 100 Prozent geben. So auch in Bochum bei  einem der Nachholtermine der 2018 ausgefallenen Konzerte. Waters nannte damals als Gründe den unerwarteten Tod des früheren Sängers Randy Rampage sowie Schwierigkeiten mit der britischen Behörde. Dieses Mal war der Gute richtig krank, mit stark angeschlagener Stimme, ein Ausfall kam jedoch nicht in die Tüte und so half das Publikum bei so manchem Gesangspart kräftig mit. 

Wir haben Fotos von:


ANNIHILATOR

ARCHER NATION

All pics: Thorsten Seiffert. No use without prior written permission