Fotos: District 97 / Time Shift Accident / Amberfield

Wenn man auf die leicht angestaubte Progszene blickt, dominieren immer noch die Altmeister: Doch es gibt Hoffnung: District 97 aus Chicago sind so erfrischend anders, dass sie wie die Zukunft des Prog erscheinen. Nun ist Album Nummer vier in der Pipeline.  "Screens´´ wird bei den Live-Shows in die Gehörgänge geschraubt. Zum Beispiel beim Auftakt im Oberhausener Altenberg, wo die Band wirklich erst kurz vor knapp ankam - zahlreiche Flugverspätungen waren der Grund. 

Den Auftakt des Abends machten Amberfield, die durchaus gefallen konnten, und addierten trotz Ansage des Soundmanns, dass ein Überziehen von der Hauptband zeitlich abginge, noch einen letzten Song nach dem letzten Song zu ihrer Show. Offenbar wurde diese Ansage von Teilen der Band akustisch missverstanden und sie legten einfach los. Sachen gibt's. 

Echte Freundschaften schlossen anschließend die Fans mit Time Shift Accident. Eine durchweg großartige Performance der Nürnberger machte Lust auf mehr. Diese Lust hatten anschließend ohnehin alle, als District 97 die Bühne betraten, einen schnellen Soundcheck ablieferten, und vornehmlich ihr neues, starkes Album "Screens" vorstellten. Ein toller Auftritt der US-Amerikaner um Drummer Jonathan Schang und American Idol-Halbfinalistin Leslie Hunt, der mehr als eine zweistellige (!) Zuschauerzahl verdient gehabt hätte.

Wir haben Fotos von:

DISTRICT 97

TIME SHIFT ACCIDENT

AMBERFIELD

All pics: Thorsten Seiffert. No use without prior written permission